Agrarprodukte steigen im Preis

Agrarprodukte steigen im Preis

Lebensmittel in der Ukraine werden auch im laufenden Jahr teurer.

129
0
Ukraine Nachrichten Preise Nahrungsmittel
Lebensmittel steigen weiter im Preis

Das Leben wird teurer: Die Agrarerzeuger der Ukraine haben die Preise für ihre Produkte binnen eines Jahres um rund 10 Prozent angehoben. Dies berichtet das ukrainische Nachrichtenmagazin UNIAN unter Berufung auf das Statistikamt des osteuropäischen Landes.

Demnach haben ein Vergleich der Endkundenpreise für landwirtschaftliche Produkte ergeben, dass diese in den ersten sieben Monaten 2017 um 9,9 Prozent im Vergleich zu dem Vorjahreszeitraum gestiegen sind. Auch zur Produktion von Getreide und Fleisch hat die Behörde etwas zu sagen.

Lebensmittel in der Ukraine werden teurer

Ukraine Nachrichten Schwarzerde
Straßenverkauf von Melonen in der Südukraine – Foto: UAN

Laut der aktuellen Statistik konnte die Ex-Sowjetrepublik ihre Getreideproduktion im laufenden Jahr um 2,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ausbauen. Fleischerzeugnisse jedoch verzeichneten einen Einbruch um 45 Prozent.

Demzufolge verteuerten sich auf Getreide basierende Endkundenprodukte um 6,1 Prozent, während Fleischwaren um 28,6 Prozent in die Höhe schnellten. Wie Ukraine-Nachrichten.com bereits in der Vergangenheit berichtete, zogen die Preise für Agrarprodukte bereits im Jahr 2016 um rund 9 Prozent im Vergleich zu dem Vorjahr an.

Lesetipp: Schwarzerde – Gold des Landes

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.