Aktion von Umweltschützern in Kiew

Aktion von Umweltschützern in Kiew

Aktivisten von „No Waste Ukraine“ haben ein Pilotprojekt in Kiew gestartet.

105
0
Ukraine Nachrichten Abfall Umweltschutz Kiew
Die Ukraine hat ein eklatantes Müllproblem

Aktivisten von „No Waste Ukraine“ haben ein Pilotprojekt in der Hauptstadt Kiew gestartet. Bürger der Stadt können ihren Abfall zu einer zentralen Sammelstelle bringen, wo er dann sortiert wird. Die Aktion kann als einzigartig für das osteuropäische Land beschrieben werden, da das Thema Umweltschutz dort noch in den Kinderschuhen steckt.

Die Ukraine versinkt im Müll. Das gilt nicht nur für die westukrainische Stadt Lwiw, in der im vergangenen Jahr die Mülldeponie abgebrannt ist und die seitdem in Müllbergen versinkt, auch im Rest des Landes ist von Umweltschutz weit und breit kaum etwas zu spüren.

Das liegt nicht nur am kompletten Versagen der Behörden, auch die Bevölkerung hat in punkto Umweltbewusstsein eklatante Defizite. Wer einmal im Sommer an den wunderschönen Stränden der Schwarzmeerküste in der Nähe von Odessa gewesen ist, kann davon ein Lied singen: Plastikmüll wohin das Auge reicht. Ein Jammer um die herrliche Natur in dem Land.

Umweltschützer in Kiew mit guter Aktion

Jungen Aktivisten aus Kiew haben davon jetzt genug. Sie haben eine zentrale Sammelstelle für Müll ins Leben gerufen. „Jedermann kann alle Arten von verwertbaren Abfall zu uns bringen – Metall, Glas, Plastik usw. Auch Batterien, Netzteile, Bücher und Spielsachen können abgegeben werden“, erklärte die Sprecherin der Initiative Yevgehia Aratovska gegenüber dem ukrainischen Senden 112 Ukraine.

„Warum wir das machen? Weil es in unserem Land ein Problem mit der Mülltrennung gibt. Es gibt weder entsprechende Container, noch wirklich effiziente Sammelstellen. Wir wollen den Bürgern zeigen, dass man mit Müll Geld verdienen kann. Daher werden wir später offenlegen, wie hoch unsere Einnahmen aus der Aktion waren“, ergänzte Aratovska.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.