BILLA bleibt in der Ukraine

BILLA bleibt in der Ukraine

BILLA bleibt in der Ukraine - Schließung von Filialen jedoch möglich.

126
0
Ukraine Nachrichten BILLA
BILLA bleibt in der Ukraine

BILLA bleibt in der Ukraine. Das bestätigte das österreichische Lebensmitteleinzelhandelsunternehmen auf Anfrage von Ukraine-Nachrichten.com. Medien in der Ukraine berichteten unlängst von einem Rückzug des Einzelhändlers vom ukrainischen Markt und von der Schließung aller Filialen.

Gerüchte, die allerhand Enttäuschung bei der Ukrainern auslösten, betreibt das Unternehmen doch fünf Niederlassungen in dem osteuropäischen Land, die sich großer Beliebtheit erfreuen. Allerdings nicht in allen Städten, womit die Gerüchteküche dann auch ihren Lauf nahm.

BILLA bleibt in der Ukraine

Die Filiale in Odessa zum Beispiel sei unrentabel hieß es in den ukrainischen Medien. Daraus wurde dann gleich der komplette Rückzug vom Markt erdichtet. Dem ist nicht so.

Ukraine Nachrichten BILLA
BILLA-Filiale in der Hauptstadt Kiew – Foto: UNIAN

Rudolf Dreithaler, Pressesprecher von BILLA CEE erklärte auf Anfrage gegenüber Ukraine-Nachrichten.com: „Ich kann Ihnen bestätigen, BILLA ist und bleibt am ukrainischen Markt erfolgreich tätig, ein Ausstieg oder Abschied ist nicht vorgesehen. Wir prüfen – wie in jedem Handelsunternehmen in regelmäßigen Abständen üblich – unser Filial-Portfolio außerhalb des Großraums Kiew. Dabei kann es auch regional zu vereinzelten Schließungen kommen.“

Schließung von Filialen möglich

BILLA bleibt also in der Ukraine, wird aber eventuell den einen oder anderen Standort schließen. Die Billa AG gehört zur Rewe International. Die Zentrale des Einzelhandelsunternehmen befindet sich in Wiener Neudorf in Niederösterreich.

Laut offiziellen Angaben betrieb das Unternehmen in Österreich 1.050 Filialen mit rund 18.400 Mitarbeitern. Zudem ist der Einzelhändler auch in zahlreichen Ländern Osteuropas erfolgreich am Markt tätig. In der ukrainischen Hauptstadt Kiew zum Beispiel gehört das Anbieter zu den ersten Adressen in Sachen Lebensmittel.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.