Curtiss P-40 nahe Krim geborgen

Curtiss P-40 nahe Krim geborgen

Curtiss P-40 Wrack in der Nähe der Halbinsel Krim aus dem Meer geborgen.

183
0
Curtiss P-40 Krim
Curtiss P-40 Wrack aus dem Meer geborgen

Das Wrack einer Curtiss P-40 wurde auf der von Russland annektierten ukrainischen Halbinsel Krim aus dem Meer geborgen. Die Kampfmaschine aus US-amerikanischer Produktion wurde im Frühjahr unweit der sich im Bau befindlichen Krim-Brücke bei Untersuchungen des Meeresbodens entdeckt.

Wrack einer US-amerikanischen Curtiss P-40 gehoben. Russische Spezialisten haben auf dem Gebiet der ukrainischen Halbinsel Krim ein Jagdflugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg geborgen. Das Flugzeug wurde bei Bauarbeiten der sogenannten „Brücke über die Straße von Kertsch“ auf dem Meeresboden entdeckt.

Die Krim-Brücke soll künftig die von Russland annektierte Krim mit der Halbinsel Taman in der russischen Region Krasnodar verbinden. Da das Wrack in unmittelbarer Nähe zu der künftigen Brücke lag, wurde beschlossen, es mit Spezialgerät zu bergen.

Curtiss P-40 nahe Krim-Brücke geborgen

Russische Fachleute beförderten dem mehr als 3,5 Tonnen schweren Rumpf mittels einer Schwimmplattform aus einer Tiefe von 9 Metern an die Oberfläche. Experten schätzten den Zustand nach einer ersten Begutachtung als „verhältnismäßig gut“ ein.

Wie das ukrainische Nachrichtenportal UNIAN am Wochenende berichtete, soll sich die Bewaffnung der Curtiss bestehend aus sechs 12.7mm-Colt-Brownings sowie die Munition in einem guten Zustand befinden. Cockpit und Pilotensitz seien ebenfalls gut erhalten.

Restaurierung und Ausstellung geplant

Das Triebwerk soll überdies Seriennummern aufweisen, die eine Identifikation der Maschine ermöglichen könnten. Über das Schicksal des Piloten liegen bislang keine Informationen vor. Die UDSSR hatte während des Zweiten Weltkrieges im Rahmen eines Leih- und Pachtprogramms mehr als 2.400 Jagdflugzeuge von den USA erhalten.

Die nun geborgene Maschine könnte vermutlich während der Kertsch-Eltigener-Operation im Jahr 1943 abgestürzt sein. Nach der Restaurierung soll die Maschine in einem Museum auf der Kertsch-Halbinsel ausgestellt werden.

Curtiss P-40 Krim
Nach vielen Jahren wieder an der Oberfläche
Curtiss P-40 Krim
Zufallsfund nahe der ukrainischen Krim
Curtiss P-40 Krim
Vorsichtig wird das Wrack angehoben
Curtiss P-40 Krim
Es ist geschafft… und das Wrack sieht gut aus

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.