Durchschnittslöhne stiegen auf 248 Euro

Durchschnittslöhne stiegen auf 248 Euro

Durchschnittslöhne in der Ukraine steigen auf 248 Euro pro Monat.

178
0
Ukraine Nachrichten Lohn Löhne Durchschnittslöhne
Ukrainer verdienen mehr Geld

Die Durchschnittslöhne in der Ukraine sind laut Angaben des Statistikamtes im Juni 2017 im Vergleich zu dem Vorjahresmonat um 2.023 auf aktuell 7.360 Hrywnjy (UAH) gestiegen. Somit verdienen Ukrainer derzeit mit umgerechnet 248 Euro etwa 54 Euro mehr als im Vorjahr. Wie Ukraine-Nachrichten.de berichtet, verblieben nach Abzug der Einkommenssteuer von 18 Prozent und der Kriegsabgabe von 1,5 Prozent netto rund 200 Euro.

Regional betrachtet haben die Einwohner der Hauptstadt Kiew mit nahezu 374 Euro mit Abstand die höchsten Einkommen. Darauf folgen die von der ukrainischen Regierung kontrollierten Industrie- und Bergbaugebiete der Region Donezk mit 274 Euro und das Umland der Hauptstadt mit etwa 257 Euro.

Durchschnittslöhne in der Ukraine steigen

Ukraine Nachrichten Lohn Löhne Durchschnittslöhne
Knochenarbeit in der ukrainischen Landwirtschaft – Foto: AFP

Armenhaus des Landes ist das zentralukrainische Gebiet Kirowohrad mit nominalen Durchschnittslöhnen von 200 Euro und weniger. Die Regierung Volodymyr Groysman hatte den Mindestlohn zu Jahresbeginn auf 3.200 UAH angehoben, was im Juni 2017 rund 108 Euro entsprach. Nach Steuern verblieben umgerechnet etwa 87 Euro.

Die mit Anstand höchsten Löhne wurden laut der offiziellen Statistik mit umgerechnet 1.038 Euro im Bereich der Luftfahrt bezahlt. Bauarbeiter und Handwerker erhielten etwa 204 Euro, Beschäftigungen in der Agrarwirtschaft wurden mit rund 200 Euro entlohnt. Angestellte in Gesundheits- und Sozialberufen erhielten umgerechnet 179 Euro ausbezahlt.

Quelle: Ukraine-Nachrichten.de

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.