Eine Ukrainerin in Österreich

Eine Ukrainerin in Österreich

Österreich erlebt von einer jungen Ukrainerin - ein Erlebnisbericht.

313
4
Ukraine Nachrichten Österreich
Über das Leben in Österreich

Der Umzug in ein anderes Land ermöglicht uns, nicht nur eine fremde Kultur kennenzulernen, sondern auch die eigene besser zu verstehen. Wodurch sich das Leben in zwei Ländern unterscheidet, möchte ich aus meiner persönlichen Erfahrung näherbringen.

Das Lebenstempo in Österreich ist im Vergleich zur Ukraine wesentlich geregelter, man beeilt sich kaum irgendwohin und der Alltag verläuft gemütlicher. Alles wird im Voraus geplant, wobei auf Spontanität eher verzichtet wird. Besonders wichtig ist es, feste Pläne fürs Wochenende zu haben, das man am liebsten mit der Familie und Freunden verbringt. Den Ukrainern fehlt immer die Zeit und die wenigsten können sich so einen Tag in der Woche für Freude mit den Liebsten leisten, an dem alle Sorgen und Probleme in den Hintergrund treten.

Österreich in den Augen einer Ukrainerin

Somit werden in Österreich auch viele alltägliche Sachen geordnet. In der Ukraine haben Verkehrsmittel zum Beispiel keinen festen Fahrplan und halten nicht nur an den festen Haltestellen auf, sondern nach Wünschen der Fahrgäste, was in Österreich gar unmöglich ist. Es würde dann vielleicht sehr komisch aussehen, würde jemand einen Busfahrer hier bitten, einen außerplanmäßigen Halt zu machen, nur aus dem Grund, dass dieser näher zu seinem Haus ist. In der Ukraine muss man jedoch nicht wochenlang auf einen Termin mit dem Facharzt warten, sondern man kann jederzeit vorbeikommen und sich sofort beraten lassen.

Ukraine Nachrichten Österreich
Ein Erfahrungsbericht von Elena Braslavskaya – Foto: UAN

Eine Sondersache sind die Lebensbedingungen für beeinträchtigte Menschen. In Österreich werden viele Maßnahmen ergriffen, damit sich Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen gleichbehandelt fühlen. Wegen Mangel an Finanzierung bekommen beeinträchtigte Menschen in der Ukraine noch nicht genügend Unterstützung.

Auffällig ist es auch, dass die österreichische Gesellschaft durch mehr Toleranz gekennzeichnet ist. Man kann sich mehr Freiheit im Verhalten, Aussehen und Entscheidungen leisten und wird dabei nicht verurteilt. In der Ukraine hat man mit einem auffälligen Erscheinungsbild weniger Chancen, eine erwünschte Stelle im Büro zu bekommen, während in Österreich vor allem die Leistungen berücksichtigt werden.

Österreich – Zeit, um zu entdecken

Auch die Jugendzeit dauert in Österreich länger, bis 30 ist es ganz üblich als StudentIn zu gelten. Mit 21-22 Jahren haben viele Ukrainer bereits ein absolviertes Hochschulstudium und die erste Arbeitserfahrung. Zugleich gründet man auch früh eine eigene Familie und bekommt ein Baby. Das sind typische Schritte, die die Gesellschaft von Jugendlichen erwartet. In Österreich denkt man an solche Sachen eher später. Man studiert, hat wahrscheinlich auch einen Nebenjob, aber reist viel, unterhält sich viel und lebt nicht unter dem Druck von der Gesellschaft, dass etwas falsch gemacht wird.

Schöne Natur, leckeres Essen, hervorragende Architektur und so viele berühmte Namen – daran denkt man wahrscheinlich  in erster Linie, wenn man „Österreich“ hört! Was aber von den Augen der Touristen versteckt ist, kann man erst durch einen längeren Aufenthalt im Land erleben!

4 KOMMENTARE

  1. Lena.. Freue mich einen Artikel von dir zu lesen. Du beobachtest genau… und das bemerkt man als Leser… Auch das du den Unterschied von beeindrächtugten Menschen in der Ukraine und in Österreich aufzeigst Funde ich relevant!!! Gut so, Alles Liebe Ursula

    • Liebe Ursula,

      vielen Dank für den Beitrag. Über Ihre freundlichen Worte wird sich Elena bestimmt sehr freuen. Und schreibt übrigens bereits an dem zweiten Artikel.

      Herzliche Grüße vom Schwarzen Meer (das heute doch recht blau erscheint),

      Boris Raczynski

      Herausgeber

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.