Schöner Erfolg für Tierschützer

Schöner Erfolg für Tierschützer

Erfolg für Tierschützer in der Ukraine - Tanzbärin aus Gefangenschaft befreit.

132
0
Ukraine Nachrichten Tierschutz Bär
Erfolg für Tierschützer in der Ukraine

Die letzte Tanzbärin der Ukraine wurde in der vergangenen Woche aus der Gefangenschaft gerettet. Wie Tierwelt unter Berufung auf die Tierschutzorganisation Vier Pfoten berichtet, musste Kristina jahrelang in Wanderzirkussen, Restaurants und Fußgängerzonen auftreten.

Den Großteil ihres Lebens verbrachte sie in einem kleinen Käfig im Transporter ihres Besitzers – und das, obgleich die private Haltung und Nutzung von Bären in dem osteuropäischen Land eigentlich verboten ist. Im Winter war ihre Bleibe dann ein schmutziger Verschlag auf dem Gelände einer Fischfabrik.

Tanzbärin in der Ukraine gerettet

Das Leiden der Bärin hatte nun ein glückliches Ende: Als sie in der Nähe des westukrainischen Metropole Lwiw hätte auftreten sollen, befreiten die Behörden die Bärendame und konfiszierten sie im Beisein von Mitarbeitern der Tierschutzorganisation. Anschließend sei sie laut Vier Pfoten in ein Schutzzentrum in der Nähe der Stadt gebracht worden.

Dort wird sie vermutlich bleiben dürfen, sonst wird ein anderes Tierzentrum sie aufnehmen. Ein wichtiger Erfolg für die Tierschützer, die in Osteuropa verschiedene Bärenauffangstationen betreiben und mit dem Bärenland Arosa bald auch eine in der Schweiz eröffnen werden.

Lesetipp: Fünf Bären in der Ukraine befreit

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.