Eurovision erwägt Ukraine Sanktionen

Eurovision erwägt Ukraine Sanktionen

Europäische Rundfunkunion EBU plant Sanktionen gegen die Ukraine.

181
0
Ukraine Nachrichten Eurovision Song Contest 2017 ESC Sanktionen
Europäische Rundfunkunion plant Sanktionen

Die Europäische Rundfunkunion bereitet Strafmaßnahmen gegen die Ukraine vor. Laut dem Leiter der nationalen Fernsehanstalt der Ukraine (NTU) Zurab Alasania sei das Auftrittsverbot für die russische Künstlerin Yulia Samoilova Grund für die angedachten Sanktionen.

„Der Tag beginnt mit unerfreulichen Neuigkeiten für den TV-Sender PBC. Offenbar bereitet man Strafmaßnahmen aufgrund der Auftrittsverbots der russischen Sängerin Yulia Samoilova bei dem Eurovision 2017 in Kiew vor“, erklärte Zurab Alasania auf Facebook.

„Die Europäische Rundfunkunion (EBU) scheint in diesem Fall einer Meinung mit Russland zu sein. Moskau bereitet zudem ein Gerichtsverfahren gegen den Sender vor. Euronews und zahlreiche weitere Sender und Medien wollen sich den Strafmaßnahmen anschließen“, fügte Alasania laut dem Nachrichtenportal UNIAN hinzu.

Europäische Rundfunkunion erwägt Sanktionen

Ukraine Nachrichten Eurovision Song Contest 2017 ESC Julia Samoilowa
Julia Samoilowa, die ESC-Kanidatin Russlands – Foto: GNU

Strafmaßnahmen gegen die Ukraine aufgrund des Auftrittsverbot für Julia Samoilova sind schon länger im Gespräch. Das osteuropäische Land, genauer, der Inlandsgeheimdienst SBU, hatte der an den Rollstuhl gefesselten Künstlerin einen Auftritt bei dem Eurovision Song Contest 2017 in der ukrainischen Hauptstadt Kiew untersagt, da sie im Jahr 2015 in der Stadt Kertsch auf der Halbinsel Krim aufgetreten war.

Der Fall hatte wochenlang für Schlagzeilen gesorgt. Die Ukraine hatte sich am Ende durchgesetzt, muss nun aber womöglich einen hohen Preis dafür zahlen.

Update 29. Juni 2017, 21.00 Uhr: UA:PBC-Direktor Surab Alassanija konkretisierte gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters, die angedrohte Strafe betrage 200.000 Euro, der Sender werde Einspruch einlegen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.