Eurovision Song Contest 2017 mit Rekord

Eurovision Song Contest 2017 mit Rekord

Der Eurovision Song Contest 2017 in Kiew hat bereits seinen ersten Rekord.

172
0
Ukraine Nachrichten Eurovision Song Contest 2017
ESC 2017 meldet seinen ersten Rekord

Der Eurovision Song Contest 2017 in Kiew hat seinen ersten Rekord. Die Organisatoren des Musikwettbewerbs melden, dass in diesem Jahr der längste rote Teppich in der Geschichte des ESC zum Einsatz kommen wird. Demnach werden sich die Teilnehmer auf 265 Meter Teppich dem Eingang der Arena nähern.

Der Eurovision Song Contest 2017 in Kiew hat noch überhaupt nicht begonnen – und kann trotzdem bereits seinen ersten Rekord vorweisen. Wie das ukrainische Nachrichtenportal Ukrinform unter Berufung auf die Facebook-Seite der Organisatoren meldet, wird in Kiew der längste rote Teppich in der Geschichte des Wettbewerbs zu sehen sein. 265 Meter soll das gute Stück lang sein.

Die Veranstalter verraten noch mehr Informationen: Die Bühne soll 30 Tonnen wiegen und die Tribünen 450 Tonnen. Weitere 212 Tonnen Ausrüstung hängen unter der Decke.

Eurovision Song Contest 2017 mit erstem Rekord

Ukraine Nachrichten ESC Eurovision 2017 O.Torvald
Die ukrainische Rockband O.Torvald

Der Stromverbrauch der ESC-Arena soll bei voller Leistung 7 Megawatt betragen. Allein 854.000 Watt werden für die Beleuchtung benötigt. 18 Generatoren kommen zum Einsatz, die täglich bis zu 20.000 Liter Kraftstoff verbrauchen. Zudem erinnern die Organisatoren daran, dass 42 Länder an dem ESC 2017 teilnehmen.

Dies sei ebenfalls rekordverdächtig, und erst zweimal in der Geschichte des Wettbewerbs überschritten worden. Aktuell seien bereits rund 30.000 Karten verkauft worden. 19.000 sollen für die Delegationen der teilnehmenden Länder reserviert sein, und etwa 21.000 Karten sollen derzeit oder zeitnah in den Verkauf kommen.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.