Feuer im Munitionslager Balaklija gelöscht

Feuer im Munitionslager Balaklija gelöscht

Der Brand in dem größten Armeedepot der Ukraine in Balaklija ist gelöscht.

163
0
Ukraine Nachrichten Balaklija Explosion
Feuer in Armeedepot Balaklija gelöscht

Das Großfeuer in dem Munitionsdepot in der ukrainischen Stadt Balaklija ist nach Militärangaben gelöscht. Die Aufräumarbeiten haben begonnen. Die Gefahr für die Zivilbevölkerung sei aber noch nicht gebannt. Die Regierung der Ukraine vermutet einen Sabotageakt als Ursache.

Der Brand in dem größten Armeedepot der Ukraine ist nach Angaben des Militärs gelöscht worden. Die Löscharbeiten haben mehr als einen Tag benötigt. „Jetzt läuft die Beseitigung der Brandfolgen“, erklärte Vize-Verteidigungsminister Igor Pallowski in der ostukrainischen Region Charkiw.

Es werde zurzeit eine Bestandsaufnahme zu den Schäden durch explodierende Geschosse gemacht. Die Behörden haben inzwischen vier umliegende Dörfer wieder für sicher erklärt.

Feuer im Munitionslager Balaklija gelöscht

Ukraine Nachrichten Balaklija
Hilfesuchende in der Kleinstadt Balaklija – Foto: AFP

Nach offiziellen Angaben hatten rund 1.300 Rettungskräfte mit zum Teil schweren Gerät seit Donnerstag gegen die Flammen gekämpft. Eine Frau sei bei der Katastrophe ums Leben gekommen. Sie wurde unter den Trümmern eines zerstörten Hauses gefunden, berichtete der Zivilschutz-Chef Nikolai Tschetschotkin im ukrainischen Parlament in Kiew.

Geschossteile schlugen in der Kleinstadt Balaklija ein. Behörden warnten davor, Munitionsteile anzufassen. Die Regierung vermutet einen russischen Sabotageakt. Andere Stimmen gegen von Fahrlässigkeit aus.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.