Gasreserven der Ukraine steigen

Gasreserven der Ukraine steigen

Gasreserven der Ukraine steigen auf aktuell 13,07 Milliarden Kubikmeter.

96
0
Ukraine Nachrichten Erdgas
Die Gasreserven in der Ukraine steigen

Die Gasreserven in den unterirdischen Speichern der Ukraine steigen. Wie das Nachrichtenportal UNIAN unter Berufung auf eine Pressemeldung von Ukrtransgaz meldet, befinden sich derzeit rund 13,07 Milliarden Kubikmeter Erdgas in den Gasspeichern des osteuropäischen Landes. Dies würde einem Anstieg von 3,1 Prozent binnen einer Woche entsprechen.

Energieminister Ihor Nasalyk will als Vorbereitung für die „Heizsaison“ – in der Ukraine gibt es in der Regel in den Monaten April bis November weder Warmwasser noch Heizung, es sei denn, die Menschen verfügen über eigene Boiler und Klimaanlagen – die Reserven bis Anfang Oktober auf 17 Milliarden Kubikmeter Erdgas steigern.

Gasreserven der Ukraine steigen

Ukraine Nachrichten Gasspeicherung
Unterirdische Gasspeicherung – Quelle: Welt

Erdgas und die entsprechenden Gasreserven sind in der ehemaligen Sowjetrepublik ein heikles Thema. Die Ukraine strebt aufgrund des Krieges im Osten des Landes nach einer größtmöglichen Unabhängigkeit von Russland. Dies betrifft besonders den Wirtschaftssektor Energie. Aufgrund von Vorgaben der Regierung in Kiew kaufen die ukrainischen Energiekonzerne daher Gas im westeuropäischen Ausland.

Dabei handelt es sich in der Regel über Überkapazitäten – und größtenteils um Gas von Gazprom. Dieses wird durch die Ukraine nach Westeuropa geliefert, dort dann gekauft und wieder zurück in das osteuropäische Land gepumpt. Politisch nachvollziehbar, aber teuer: Kiew muss teilweise Aufschläge von etwa 20 Prozent bezahlen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.