Gazprom nennt Gaspreise für 2017

Gazprom nennt Gaspreise für 2017

Russischer Energiekonzern Gazprom geht von stabilen Preisen für Erdgas aus.

303
0
Ukraine Nachrichten Gazprom
Gazprom rechnet mit stabilen Preisen

Der russische Energiekonzern nennt die Gaspreise für die Europäische Union im Jahr 2017. Wie der stellvertretende Vorsitzende des Vorstands des Energiekonzerns und Generaldirektor der Gazprom Export GmbH, Alexander Medwedew, auf dem Singapore Investment Forum erklärte, wird sich der Gaspreis für die EU im laufenden Jahr bei 180 bis 190 US-Dollar pro Tausend Kubikmeter Erdgas einpendeln.

Das berichtet die ukrainische Nachrichtenagentur UNIAN unter Berufung auf die russische Prime Agentur.

Gaspreise für die EU bleiben stabil

„Der Preis für 2017 wird sich auf einem vergleichbaren Niveau von 180 bis 190 US-Dollar pro 1.000 Kubikmeter Gas bewegen“, wird Alexander Medwedew von den Quellen zitiert. Im Vorjahr 2016 hätte der Durchschnittspreis von russischem Erdgas für die Europäische Union im Mittel 167 US-Dollar betragen, ergänzte der Generaldirektor.

Ukraine Nachrichten Alexander Medwedew
Alexander Medwedew, Generaldirektor bei Gazprom

Der Energieriese habe im Jahr 2016 seine Exporte in Länder außerhalb der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (CIS) um 12,5 Prozent gesteigert und mit einer Liefermenge von 179,3 Milliarden Kubikmeter einen Rekordwert erzielt.

Gazprom Marktanteil bei 34 Prozent

Europa war und ist der wichtigste Markt für Gazprom, erläuterte der stellvertretende Vorsitzende des Vorstands des Energiekonzerns. Wie Ukraine-Nachrichten bereits berichtete, konnte das russische Unternehmen seinen Marktanteil in der Europäischen Union im Jahr 2016 um 3 Prozent auf nunmehr 34 Prozent steigern.

In den kommenden Jahren soll ein Marktanteil von 35 Prozent erzielt werden. Dazu investiert das Unternehmen aktuell in die Nord Stream 2 Pipeline in der Ostsee und in die TurkStream Pipeline im Schwarzen Meer. Im Jahr 2019 soll die Ukraine dann als Transitland bedeutungslos werden.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.