Exporte brachten keine Mehreinnahmen

Exporte brachten keine Mehreinnahmen

Die Ukraine hat im Kalenderjahr 2016 rund 40,2 Millionen Tonnen Getreide exportiert.

98
0
Ukraine Nachrichten Wirtschaft Export Getreide
Hohe Exporte - kaum Mehreinnahmen

Die Ukraine hat im Kalenderjahr 2016 rund 40,2 Millionen Tonnen Getreide exportiert. Eine Rekordmenge, die erstmals erzielt wurde und einer Steigerung von etwa 7,5 Prozent im Vergleich mit dem Vorjahr entspricht.

Das berichtet TopAgrar unter Berufung auf Aiz.info und den Experten der ukrainischen Analyse- und Beratungsagentur UkrAgroConsult. 17,9 Millionen Tonnen Weizen, 17,3 Millionen Tonnen Körnermais und 4,8 Millionen Tonnen konnten 2016 erfolgreich an Kunden im Ausland geliefert werden.

Hohe Exporte aber keine Mehreinnahmen

Ukraine Nachrichten Mais
Die Ex-Sowjetrepublik ist bei Mais ganz weit vorne

Die mengenmäßige Steigerung der Exporte schlug sich jedoch nicht in einer Zunahme der Erlöse nieder, konstatierten die Spezialisten. Aufgrund der allgemeinen Preisentwicklungen auf dem Weltmarkt seien diese nämlich mit umgerechnet 5,7 Milliarden Euro de facto auf dem Vorjahresniveau geblieben.

Größter Importeur für Getreide aus der Ukraine war Ägypten mit einem Anteil von 12,4 Prozent am Gesamtwert aller Ausfuhren. China und Spanien folgen mit jeweils 7,6 Prozent und 7,1 Prozent.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.