Import von Gebrauchtwagen steigt

Import von Gebrauchtwagen steigt

Der Import von Gebrauchtwagen aus Westeuropa in die Ukraine steigt deutlich.

139
0
Ukraine Nachrichten Auto Import
Günstiger Import von Gebrauchtwagen

Der Import von Gebrauchtwagen in die Ukraine steigt an. Der Präsident des Landes, Petro Poroschenko, hatte am 4. Juli 2016 ein Gesetz erlassen, nach dem die Steuern für den Import von Gebrauchtwagen stark gesenkt wurden. Das zeigt Wirkung: Rund 20.000 Autos wurden seitdem in das ukrainische Land eingeführt.

Ein Gesetz zeigt Wirkung: Nachdem der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, den Steuersatz für den Import von Gebrauchtwagen neuerer Baujahre im Juli letzten Jahres stark gesenkt hatte, befahren neuerdings rund 20.000 Gebrauchtwagen aus Westeuropa zusätzlich die ukrainischen Straßen.

Das Gesetz war heftig umstritten, viele Politiker sahen den Wegfall wichtiger Steuereinnahmen kritisch. Wie dem auch sei, das Gesetz ist in Kraft und wird von vielen Ukrainern genutzt. 15.000 Autos wurden zu dem reduzierten Steuersatz importiert, bei 5.000 Fahrzeugen mussten die Halter den vollen Satz entrichten.

Import von Gebrauchtwagen in die Ukraine

Statistiken wollen wissen, dass Gebrauchtwagen der Baujahre 2013 und 2014 mit einer Laufleistung von bis zu 150.000 Kilometern bevorzugt eingeführt wurden. Solche Fahrzeuge haben sich Ukrainer bis zu 15.000 Euro kosten lassen. Die Rechnung geht auf: Ein Renault Megane kostet in dem Land als Neuwagen rund 17.000 Euro. Ein Importfahrzeug mit den oben genannten Eckdaten und reduzierten Steuerabgaben liegt preislich bei 8.000 Euro.

Ukrainer achten auch auf die laufenden Kosten: Autos mit sparsamen Motoren sind besonders nachgefragt. Ehemalige Firmenwagen sind Topseller, da diese durch regelmäßige Inspektionen einen guten Ruf in dem osteuropäischen Land haben.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.