In Odessa steht ein toller Typ

In Odessa steht ein toller Typ

Warum der Herzog Duke de Richelieu in Odessa auf einem Stein steht.

170
0
Ukraine Nachrichten Odessa Herzog Duke de Richelieu

Das Denkmal zum Herzog Duke de Richelieu ist eines der bekanntesten Symbole von Odessa, das sich an der Seepromenade im Herzen der Stadt, direkt oberhalb der Potemkinschen Treppe befindet und alle Gäste willkommen heißt. Wie es dazu kam, erzählt diese kleine Geschichte.

Herzog de Richelieu wurde zum Generalgouverneur von Odessa und seine Rolle in der Stadtentwicklung ist nicht zu unterschätzen. Das heutige Stadtbild mit den langen, breiten Straßen hat Odessa ihm zu verdanken. Die Steuerlast wurde abgenommen, was einen rasanten Anstieg des Handels und freie Warenlieferung zur Folge hatte. Händler aus Italien, Griechenland, Deutschland, Großbritannien, Ägypten und anderen Ländern strömten nach Odessa. Eine Mischung von Nationalitäten trug zur gesamten Entwicklung der Stadt bei und prägte damit deren einzigartigen Charakter, wo sich jede Nationalität wohlfühlte.

Herzog Duke de Richelieu in Odessa

Neue Straßen, Gärten, Parks wurden angelegt, viele neue Gebäude wurden entworfen und aufgebaut, darunter ein Theater, zwei Krankenhäuser und mehrere Bildungseinrichtungen. Durch den Bau von verschiedenen Kirchen verabschiedete der erste Stadtgouverneur die Gleichheit aller Bürger von Odessa ungeachtet ihrer Religion.

Außerdem leitete er Bauarbeiten im Hafen. Bei der Befriedung und Erweiterung der Einflusssphäre Odessas eroberte er im russisch-türkischen Krieg 1806 er die Burg Akkerman.

Ukraine Nachrichten Odessa Herzog Duke de Richelieu
Manchmal wird der Duke mit viel Liebe angekleidet.

Als ein großer Naturliebhaber setzte er sich zum Ziel, die Stadt mit steinigem Boden in eine blühende Oase zu verwandeln. Dafür suchte er die zu den lokalen Bodenbedingungen passenden Pflanzen aus und beschäftigte sich selbst mit ihrer Akklimatisation. Weiße Akazien, deren angenehmer Duft sogar heute als ein besonderes Stadtsymbol gilt, wurden auch von ihm nach Odessa gebracht. Richelieu pflanzte sie selbst ein und verpflichtete alle Bürger dazu, vor ihrem Haus wachsende Bäume zu pflegen.

Als 1812 die Pest in der Stadt wütete und Stadtbewohner ihre Häuser nicht verlassen durften, leistete Richelieu den Kranken furchtlos Hilfe. Die schreckliche Seuche, die zahlreiche Todesopfer forderte, erlebte er als seine eigene Tragödie.

Ukraine Nachrichten Odessa Herzog Duke de Richelieu
Er ist aber auch im Normalzustand imposant

1814 dankte Napoleon als Kaiser der Franzosen ab und Richelieu beschloss, in seine Heimat zurückzukehren. Mit Tränen in den Augen verabschiedeten sich die Bürger von ihrem geliebten Herzog! Damit ist diese Geschichte aber nicht zu Ende, denn 1828 errichteten sie zu seinem Ehren das Bronzedenkmal, das schon seit fast zwei Jahrhunderten als eine Visitenkarte der Perle der Südukraine gilt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.