Inflation in der Ukraine stabilisiert sich

Inflation in der Ukraine stabilisiert sich

Inflation in der Ukraine kühlt sich merklich ab. Grundnahrungsmittel werden günstiger.

56
0
Ukraine Nachrichten Inflation

Die Inflationsrate in der Ukraine betrug im letzten Jahr 12,4 Prozent. Damit kühlt sich die Inflation in dem von wirtschaftlichen Problemen und der militärischen Konfrontation im Osten geplagten Land merklich ab. Im Vorjahr lag die Inflation noch bei 43,3 Prozent, schreibt das ukrainische Nachrichtenportal UNIAN in einem Beitrag.

Inflation in Ukraine kühlt sich ab

Das Statistische Amt der Ukraine erklärt, dass dies der niedrigste Wert binnen zweier Jahre sei. Demnach habe sich die Inflation in den beiden letzten Monaten des Jahres abgekühlt. Waren es im November 2016 noch 1,8 Prozent, seien es im Dezember nur 0,9 Prozent gewesen. Im Jahresvergleich werden die Preissteigerungen bei Grundnahrungsmitteln deutlich.

Grundnahrungsmittel sind billiger

Gemüse wurde um 28,6 Prozent günstiger, Eier 9,6 Prozent und Obst rund 6,5 Prozent. Der Statistikamt erklärt, dass bei der Erhebung die Halbinsel Krim sowie die besetzten Gebiete im Donbass nicht berücksichtigt wurden. Eine Übersicht der Entwicklung der Inflationsrate in der Ukraine von 2006 bis 2016 kann mit diesem Link auf Ukraine-Nachrichten.com abgerufen werden.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.