IWF: Ein Streit liegt förmlich in der Luft

IWF: Ein Streit liegt förmlich in der Luft

Streitthemen zwischen Ukraine und IWF: Anhebung des Rentenalters und Korruption.

152
0
Ukraine Nachrichten IWF
Ukraine und IWF auf Konfrontationskurs

Die Ukraine will gegenüber dem IWF bei der Anhebung des Rentenalters hart bleiben. Obwohl die Finanzen des Landes es kaum zulassen würden, legt es die Ukraine auf einen Streit mit dem IWF an, berichtet das US-Magazin Bloomberg.

Demnach werde das Rentenalter auf keinen Fall von aktuell 60 auf die geforderten 63 Jahre angehoben, eine Mehrheit für eine solche Entscheidung würde es in der Rada ohnehin nicht geben, erklärte der Minister für Soziales, Andriy Reva, in einem Interview.

Das Rentenalter wird nicht angeboten

Die Regierung werde sich auf keine Änderungen in dieser Frage einlassen – obwohl die Rentenkasse das Landes allein im letzten Jahr ein Defizit von 5,4 Milliarden US-Dollar aufwies. „Es gibt zwei grundsätzlich unterschiedliche Sichtweisen. Ich erklärte dem IWF, dass ihre Strategie politisch motiviert sei und keinerlei wirtschaftliche Logik beinhalte“, erklärte Andriy Reva.

Ukraine Nachrichten Christine Lagarde
Christine Lagarde, Direktorin des IWF

Es gebe zudem weitaus wichtige Themen zur Sicherung der Auszahlung der nächsten IWF-Tranche. Punkte, die auch von dem ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko bislang nicht genannt wurden.

Ukraine verzögert bewusst Reformen

Die Regierung würde dringend erforderliche Reformen bewusst verzögern. Einige dieser würde sich gegen die Korruption im Land richten. Es sei daher völlig unverständlich, warum gerade diese Reformen auf die lange Bank geschoben würden.

Andriy Reva ist der Meinung, dass die Regierung zudem Gesetze schaffen sollte, um alle Arbeitnehmer im Land zu Steuerzahlungen zu zwingen. Auch die Beseitigung der Schattenwirtschaft sei eine Möglichkeit, der Rentenkasse neue Finanzmittel zuzuführen.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.