Rentenalter muss angehoben werden

Rentenalter muss angehoben werden

IWF besteht vermutlich auf Anhebung des Rentenalters in der Ukraine.

85
0
Ukraine Nachrichten IWF
Rentenalter als Streitthema

Die Ukraine wartet derzeit auf die Zahlung der vierten Tranche des IWF in Höhe von 1,3 Milliarden US-Dollar. Der Präsident des Landes, Petro Poroschenko, hatte sich Mitte Januar zuversichtlich gezeigt, dass die Mittel „in den kommenden Tagen oder Wochen“ eintreffen würden.

Die Nationalbank hatte zudem in den letzten Wochen erklärt, dass man zuversichtlich sei, im laufenden Jahr vier weitere Tranchen zu erhalten.

IWF besteht auf Anhebung von Rentenalter

Eine Zuversicht, die neuerdings in Frage gestellt werden muss. Die vierte Tranche ist bisher noch nicht eingetroffen, auch gibt es Spekulationen darüber, ob sie auch tatsächlich in voller Höhe ausgezahlt werden wird – so sie denn überhaupt kommt.

Ukraine Nachrichten Christine Lagarde
Christine Lagarde, Direktorin des IWF

Ebenfalls Mitte Januar sind Dokumente im Internet veröffentlicht worden, die einen Katalog von Empfehlungen und Forderungen des IWF enthalten sollen.

Keine Mehrheit in der Rada – Eklat erwartet

Mit dabei die Anhebung des Rentenalters in der Ukraine. Forderungen des IWF und deren Umsetzung können als Voraussetzung für die Auszahlung weiterer Finanzmittel angesehen werden.

Der ukrainische Minister für Soziales, Andrij Reva, soll laut des Nachrichtenmagazins UNIAN erklärt haben, dass eine Anhebung des Rentenalters zurzeit keine Mehrheit in der Rada erzielen könne. Das wird dem IWF nicht gefallen.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.