Kampagne gegen Zootiere in der Ukraine

Kampagne gegen Zootiere in der Ukraine

Aktivisten mit Kampagne gegen die Nutzung von Tieren in Zoos in der Ukraine.

75
0
Ukraine Nachrichten Kiew Zoo
Tiere gehören nicht in den Zoo

Aktivsten in der ukrainischen Hauptstadt Kiew wollen etwas bewegen: Zootiere sollen in dem osteuropäischen Land bald der Vergangenheit angehören. Aktivisten, Tierschützer und Familien mit Kindern gingen daher vor Tagen im Taras Shevchanko Park in Kiew auf die Straße. Das finden wir gut und unterstützen die Kampagne mit diesem Artikel.

Die Ukraine ist auf dem Weg in Richtung Annäherung an die Europäische Union. Dazu gehört nach Meinung von vielen auch ein anderer Umgang mit Tieren. In dem osteuropäischen Land sind Tiere im Zoo immer noch erlaubt, der Handel mit Bären wird nicht unterbunden und Delfine werden nach wie vor in Gefangenschaft gehalten.

Es gibt also jede Menge zu tun und doch, die Zeichen stehen auf Veränderung. So setzt sich die junge Tierschutzorganisation UaAnimals aktiv für ein Verbot von Zirkustieren ein. Ukraine-Nachrichten berichtete bereits in einem Artikel. Am 15. April 2017 mobilisierten die Aktivisten Tierschützer und Gleichgesinnte und trafen sich im Taras Shevchanko Park in Kiew.

Aktivisten in Kiew gehen auf die Straße

Ukraine Nachrichten Nationalzirkus der Ukraine
Der Nationalzirkus der Ukraine – Foto: GNU

Tiere in Zoos in der Ukraine, das soll bald der Vergangenheit angehören. Der Nationalzirkus der Ukraine steht dabei besonders in die Kritik. UaAnimals hatte kürzlich Fotos und Videos veröffentlicht, auf denen die Tiere nach ihren Auftritten in Käfigen zu sehen sind. Diese sind nur unwesentlich größer als die Tiere selbst. Ein Unding.

Wer sich den Anblick antun möchte, kann entsprechende Fotos bei dem ukrainischen Nachrichtenmagazin KyivPost einsehen. Der 9-jährige Maksym brachte es in Begleitung seiner Mutter Anna Smagina auf den Punkt: „Die Hunde haben ihr Futter so aggressiv verschlungen, als seien sie noch nie zuvor gefüttert worden.“ Es ist wirklich an der Zeit, dem ein Ende zu setzen, findet die Redaktion der Ukraine-Nachrichten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.