Keine Ladas mehr für die Ukraine

Keine Ladas mehr für die Ukraine

Russischer Automobilbauer AvtoVAZ scheint den Export in die Ukraine einzustellen.

113
0
Ukraine Nachrichten Lada
Ladas nicht mehr für die Ukraine

Der russische Automobilbauer AvtoVAZ liefert nicht mehr in die Ukraine. Das berichtet das ukrainische Nachrichtenmagazin UNIAN unter Berufung auf die Internetseite CarDiagram.

Demnach sollen Händler zurzeit nur noch zwei Modelle anbieten: den Niva und den Largus Universal. Die beiden Einsteigermodelle Lada Granta und Kalina sollen seit November 2016 nicht mehr im Verkauf und auch nicht bestellbar sein.

Automobilbauer AvtoVAZ mit Lieferstopp

AvtoVAZ hat offenbar die Lieferungen ins Nachbarland eingestellt. Eine endgültige Entscheidung soll jedoch noch ausstehen. Der Hersteller scheint Schwierigkeiten dabei zu haben, die Preise für seine Fahrzeuge in der Ukraine festzulegen.

Dort gibt es seit dem letzten Jahr eine spezielle Importsteuer von 14,57 Prozent für Autos aus Russland. Die Freihandelszone zwischen den Ländern wurde ebenfalls aufgehoben, was sich mit weiteren 10 Prozent Steuern bemerkbar macht.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.