Mail.ru mit Millioneneinbußen

Mail.ru mit Millioneneinbußen

Mail.Ru erwartet aufgrund Sanktionen Millionenverluste in der Ukraine.

65
0
Ukraine Nachrichten Mail.Ru
Mail.Ru erwartet Millionenverluste

Mail.Ru Group geht von Verlusten in Millionenhöhe auf dem ukrainischen Markt aus. Durch die Blockade der Internetseiten und digitalen Dienstleistungen in dem Nachbarland erwartet das russische Unternehmen Einbußen in Höhe von rund 13 Millionen US-Dollar. Diese resultieren aus dem Verbot der russischen Internetseiten VKontakte, Odnoklassniki und Mail.ru auf dem ukrainischen Markt.

Laut dem ukrainischen Nachrichtenmagazin KyivPost würden die Maßnahmen der Ukraine den Nettoumsatz des Unternehmens im laufenden Jahr um etwa 1,5 Prozent schmälern. Mail.Ru wird allerdings ungeachtet dieser Einbußen starke Wachstumszahlen aufweisen können.

Mail.Ru erwartet Millionenverluste

Wie die KyivPost weiter berichtet, erwartet das Unternehmen für das laufende Jahr eine Umsatzsteigerung von mindestens 23 Prozent. Demnach soll der Internet-Dienstleister aktuell etwa 91 Millionen Nutzer haben und mit diesen voraussichtlich einen Jahresumsatz von 877 Millionen US-Dollar erwirtschaften.

Wie Ukraine-Nachrichten.com bereits in der Vergangenheit berichtete, wurden den russischen Anbietern vom Präsidenten der Ukraine, Petro Poroschenko, am 16. Mai 2017 per Dekret untersagt, ihre Webseiten im ukrainischen Internet anzubieten. Entsprechende Sanktionen und die Blockade der Internetseiten traten nur wenige Tage in Kraft.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.