Moldawien kehrt der EU den Rücken

Moldawien kehrt der EU den Rücken

Igor Dodon will das Assoziierungsabkommen Moldawiens mit der EU aufheben.

93
0
Ukraine Nachrichten Igor Dodon
Moldawien wendet sich von EU ab

Der neue Präsident Moldawiens, Igor Dodon, will das Assoziierungsabkommen des Landes mit der Europäischen Union aufheben. Laut dem moldawischen Staatsoberhaupt habe Moldawien keine Vorteile von dem Abkommen erhalten – im Gegenteil.

Sein Land habe den traditionellen russischen Markt verloren und auch der Export in die EU sei zurückgegangen, erklärte Igor Dodon nach einem Treffen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin.

Assoziierungsabkommen soll aufgehoben werden

Der Präsident hoffe daher, dass die sozialistische Partei nach der nächsten Parlamentswahl die Mehrheit erhalten würde und dann die Vereinbarung aufheben werde. Zudem strebt Moldawien einen Beobachterstatus in der Eurasischen Wirtschaftsunion an.

Entsprechende Gespräche sollen bereits in den kommenden Monaten geführt werden. Igor Dodon hatte vor Tagen von sich Reden gemacht, als er die EU-Flagge von seinem Amtssitz entfernen liess.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.