NATO-Schiffe zu Besuch in Odessa

NATO-Schiffe zu Besuch in Odessa

Schiffe der NATO sind zu Besuch in der ukrainischen Hafenstadt Odessa eingetroffen.

221
0
Ukraine Nachrichten NATO Odessa
NATO-Schiffe in Odessa

Schiffe der NATO sind zu Besuch in der ukrainischen Hafenstadt Odessa eingetroffen. Die Besatzungen sollen mit Matrosen aus der Ukraine gemeinsam an Übungen teilnehmen. Dabei sollen die Themen Tauchen und Minenräumung im Vordergrund stehen.

Vier NATO-Schiffe sind am Freitag in den Hafen von Odessa eingelaufen. Ihre Besatzungen werden an gemeinsamen Trainingseinheiten mit Matrosen aus der Ukraine teilnehmen. Dies berichtet der ukrainische Nachrichtenkanal UNIAN unter Berufung auf eine Pressekonferenz, die an Bord der polnischen ORP Kontradmiral Xawery Czernicki abgehalten wurde.

„Wir werden verschiedene Trainingseinheiten demonstrieren, um derart ukrainische Matrosen zu trainieren und eine zukünftige Zusammenarbeit zu verbessern“, erklärte Kapitän Alexander Urbaniwicz.

NATO-Schiffe zu Besuch in Odessa

Im Zuge der militärischen Ausbildung soll Wissen zu den Themen Tauchen, Minenräumung und Betrieb von Schiffen vermittelt werden. Kapitän Andriy Ryzhenko von der ukrainischen Marine ergänzte, dass die Übungen auch Trainingseinheiten zum Schutz von chemischen und radiologischen Bedrohungen enthalten.

Ukraine Nachrichten Rottweil M 1061
Auch die deutsche Rottweil ist in Odessa

„Es ist überaus wichtig für uns, an diesem Training teilnehmen zu können“, sagte Ryzhenko. Die Ukraine strebe eine engere Zusammenarbeit zwischen ihrer Marine und der NATO an.

Minentaucher-Einsatzboot Rottweil

Das deutsche Minentaucher-Einsatzboot Rottweil gehört zu den vier Schiffen des NATO-Verbands. Das ehemalige Minenjagdboot der Frankenthal-Klasse wurde 2007/2008 auf der Peene-Werft in Wolgast und im Marinearsenal Kiel für ihre aktuellen Aufgaben umgebaut. Dabei wurden eine Druckkammer, ein Lagezimmer und eine Raucherplattform eingebaut.

Die Rottweil kann bis zu 15 Minentaucher und deren Spezialausrüstung aufnehmen. Aufgabe der Taucher ist es, Häfen und Strände von Minen und Bomben zu räumen und Unterwasserinstallationen wie beispielsweise Pipelines auf Sprengladungen zu untersuchen.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.