Oleh Senzow vielleicht bald in Freiheit

Oleh Senzow vielleicht bald in Freiheit

Oleh Senzow, Roman Suschtschenko und Stanislaw Klych könnten bald wieder frei sein.

71
0
Ukraine Nachrichten Oleh Senzow
Oleh Senzow könnte bald wieder in Freiheit sein

Oleh Senzow, Roman Suschtschenko und Stanislaw Klych könnten vielleicht bald wieder in Freiheit sein. Der russische Außenminister, Sergei Lawrow, hält einen Austausch der politischen Häftlinge aus der Ukraine für denkbar.

Wie das ukrainische Nachrichtenportal Ukrinform unter Berufung auf die „Europäische Prawda“ berichtet, soll er dies auf dem OSZE-Ministertreffen in Hamburg auf die Frage einer Journalistin geantwortet haben. Dabei wurden die Namen von Oleh Senzow, Roman Suschtschenko und Stanislaw Klych genannt.

Oleh Senzow wird vielleicht ausgetauscht

Konkret beantwortete der russische Außenminister die Frage mit den Worten: „Was diese Menschen betrifft, hier gibt es juristische Möglichkeiten. Diese wurden schon im Fall von Sawtschenko genutzt. In den ukrainischen Gefängnissen gibt es auch russische Staatsbürger.“ Er wollte allerdings keine Prognose für den Austausch abgeben.

Alles würden davon abhängen, wie „diese Möglichkeiten genutzt werden“, sagte der Minister. Oleh Senzow ist ein Filmregisseur aus der Ukraine. Er war ein Aktivist der sogenannten AutoMaidan-Bewegung und belieferte während der Krim-Krise ukrainische Einheiten mit Lebensmitteln und Vorräten.

Oleh Senzow – Regisseur und Patriot

Ukraine Nachrichten Oleh Senzow
Oleh Senzow während der Gerichtsverhandlung

Nach der Annexion der ukrainischen Halbinsel Krim durch Russland erklärte Oleh Senzow, die Halbinsel nicht als Teil der Russischen Föderation anzuerkennen. Am 11. Mail 2014 wurde der auf der Halbinsel geborene Senzow wegen der Verdachts der Planung von Terrorakten verhaftet und nach Moskau überstellt.

Dort wurde ihm zudem vorgeworfen, Mitglied einer ukrainischen nationalistischen und paramilitärischen Gruppe des Rechten Sektors zu sein. Oleh Senzow und seine Anwälte bestreiten dies. Im August 2015 wurde Senzow zu einer Haftstrafe von 20 Jahren verurteilt und in der Folgezeit nach Irkutsk verlegt.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.