OSZE Berichte zur Kohle-Blockade

OSZE Berichte zur Kohle-Blockade

OSZE legt Bericht zur Blockade von Eisenbahnstrecken aus dem Donbass vor.

164
0
Ukraine Nachrichten Kohle Donbass
OSZE Bericht zur Kohle-Blockade

Die OSZE Special Monitoring Mission to Ukraine (SMM) berichtet laut UNIAN von andauernden Blockaden der Eisenbahnverbindung aus den besetzten Gebieten der Ostukraine. „Die SMM verzeichnet weiterhin Blockaden der Transportstrecken im Gebiet der Kontaktlinie.

Am 26. Februar existierte die Sperrung bei der Kryvyi Station in dem von Kiew kontrollierten Shcherbynivka noch. Auf einer Brücke im Südwesten von Kostiantynivka hingegegen wurden zwei 35 Tonnen-Transporte dabei beobachtet, dass sie sich von Südwesten kommend nach Nordosten bewegten.“

OSZE Berichte zur Kohle-Blockade

Die Blockade in Hirske scheint demnach ebenfalls noch zu bestehen. Dort seinen Sperren aus Holz errichtet worden, um die Kohlentransporte aufzuhalten. Die Beobachter geben in ihrem Bericht ebenfalls an, dass in dem von Kiew kontrollierten Karbonit Blockaden existieren würden.

Ukraine Nachrichten Kohle Donbass
Aktivisten auf den Bahngleisen

Wie Ukraine-Nachrichten bereits in einem Artikel schilderte, haben Veteranen aus dem militärischen Konflikt im Osten des Landes sowie Abgeordnete des ukrainischen Parlaments die Blockade von Kohlenlieferungen aus den von Separatisten besetzten gebieten ins Leben gerufen.

Von Notstand weit und breit keine Spur

Unter dem Motto „Blutkohle“ wollen sie derart Handelsbeziehungen mit den von Russland unterstützten Rebellen unterbinden und zugleich die Wirtschaft im Donbass schädigen. Wirtschaft und private Haushalte in der Ukraine sind jedoch dringend auf Steinkohle angewiesen.

Die Regierung in Kiew sah sich daher bereits gezwungen, den Energie-Notstand auszurufen. Dieser hat allerdings im täglichen Leben keinerlei Auswirkungen. Es gibt weder Versorgungsengpässe noch Einschränkungen, was den Begriff „Notstand“ in ein durchaus seltsames Licht rückt.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.