Petro Poroschenko – Präsident der Ukraine

Petro Poroschenko – Präsident der Ukraine

Petro Oleksijowytsch Poroschenko - Porträt und Dossier des Präsidenten der Ukraine.

112
0
Ukraine Nachrichten Petro Poroschenko
Der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko

Petro Oleksijowytsch Poroschenko ist ein ukrainischer Politiker und Unternehmer. Er wurde am 7. Juli 2014 zum demokratisch gewählten Präsidenten der Ukraine erklärt. Poroschenko wurde am 26. September 1965, als Sohn des Fabrikdirektors Oleksij Poroschenko, in Bolhrad geboren und wuchs u.a. in Bender (Transnistrien) auf. Seit seiner Schulzeit ist er mit der Kardiologin Maryna Poroschenko verheiratet. Sie haben vier gemeinsame Kinder miteinander.

Vom Jahre 1982 bis 1989 vollzog Petro Poroschenko sein Studium an der Universität in Kiew und erlangte den Abschluss in internationaler Ökonomie. Nach seinem Studienabschluss arbeitete er zunächst als Aspirant am Lehrstuhl für Wirtschaftsbeziehungen an der Kiewer Universität. Im Jahre 2002 folgte schließlich seine Doktorarbeit, welche den Titel „Die rechtliche Regelung der Verwaltung staatlicher Gesellschaft der Ukraine“ trägt.

Poroschenko der Unternehmer

In den 1990er Jahren legte Petro Poroschenko den Grundstein seines wirtschaftlichen Aufstiegs. Seinen anfänglichen Handel mit Kakaobohnen weitete er in eine Süßwarenfabrik aus. Heute ist Poroschenko Inhaber der Unternehmensgruppe Ukrprominvest, zu deren Beteiligungen nicht nur die Schokoladenherstellung  und Rüstung zählt, sondern ebenso der Auto- und Schiffbau, sowie einige Fernsehsender. Zudem ist er Leiter der von ihm gegründeten Stiftung „Petro Poroschenko“, die mit der Denkfabrik „European Policy Centre ( EPC)“ assoziiert ist.

Ukraine Nachrichten Petro Poroschenko
Im Gespräch mit IWF-Chefin Christine Lagarde

Das Wirtschaftsmagazin „Forbes“ listet Poroschenko auf Platz sieben der ukrainischen Oligarchen mit einem geschätzten Vermögen von 1,6 Milliarden US-Dollar. Durch diese Stellung sowie seiner kuriosen Briefkastenfirmen auf den britischen Jungferninseln steht er nicht selten im negativen Rampenlicht und öffnet Kritikern Tür und Tore.

Poroschenkos politische Karriere

Er bekleidete verschiedene Regierungsämter, ist Mitglied der nach ihm benannten Partei „Block Petro Poroschenko“ und ist seit dem 7.6.14 demokratisch gewählter Präsident der Ukraine. Zu seinen Regierungsämtern zählte der Vorsitz des „Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates“ bis September 2005, der Dienst als Aufsitzrat und Direktor der Nationalbank der Ukraine von 2007 bis 2012, das Amt als Außenminister 2012 sowie das mehrmonatige Mandat als Wirtschaftsminister.

Die Krönung seines politischen Werdeganges war seine Amtseinführung am 7. Juni 2014 als ukrainischen Präsident, welche in der Werchowna Rada unter Anwesenheit des damals deutschen Präsidenten Joachim Gauck stattfand. Die Wochenzeitung „Die Zeit“ eröffnete, dass geschätzte 40 Millionen Euro in Poroschenkos Wahlkampagnen flossen. Wahlversprechen, wie etwa die Aussage, er würde nach Wahlsieg seine Unternehmen verkaufen, so dass er sich voll und ganz dem Land widmen könne, wurden bis heute nicht eingelöst.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.