Polnisches Konsulat in Ukraine angegriffen

Polnisches Konsulat in Ukraine angegriffen

Polnisches Generalkonsultat in der Ukraine mit Panzerfaust beschossen.

251
0
Ukraine Nachrichten Petro Poroschenko
Petro Poroschenko fordert mehr Schutz

Das polnische Generalkonsulat in der westukrainischen Stadt Luzk wurde in der Nacht auf Mittwoch von Unbekannten mit einer Panzerfaust beschossen. Bei dem Angriff wurde das Nacht und ein Fenster beschädigt. Verletzt wurde nach Angaben des polnischen Vize-Konsuls niemand.

In der ukrainischen Stadt Luzk im Westen des Landes haben Unbekannte eine Panzerfaust auf das polnische Generalkonsulat abgefeuert. Durch den Angriff in der Nacht auf Mittwoch wurde das Dach sowie ein Fenster beschädigt.

Der Vize-Konsul Polens erklärte gegenüber dem örtlichen Nachrichtenportal Volny24, dass es keine Verletzten gegeben habe. Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko wies die Sicherheitsbehörden seines Landes an, diplomatische Missionen im Land künftig besser zu schützen.

Generalkonsulat in Ukraine angegriffen

Ukraine Nachrichten Petro Poroschenko Polen
Schäden am Dach des Konsulats – Foto: V24

„Wir als Regierung der Ukraine dürfen nicht zulassen, dass sich das Verhältnis zu Polen verschlechtert“, sagte Vizeaußenminister Wadim Pristajko in Kiew. Der ukrainische Botschafter wurde ins polnische Außenministerium einbestellt.

Wie das ukrainische Nachrichtenportal UNIAN berichtet, dass alle polnischen Konsulate in der Ukraine aus Sicherheitsgründen am Mittwoch geschlossen bleiben. Das Verhältnis zwischen beiden Ländern galt über Jahre als gut, wird allerdings durch Angriffe ukrainischer und polnischer Nationalisten immer wieder auf die Probe gestellt.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.