Poroschenko beruhigt die Bankkunden

Poroschenko beruhigt die Bankkunden

Petro Poroschenko beruhigt PrivatBank-Kunden. Staat haftet für Einlagen der Anleger.

60
0
Ukraine Nachrichten Petro Poroschenko PrivatBank
Petro Poroschenko beschwichtigt Bankkunden

Der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, will die Wogen nach der Verstaatlichung der größten Bank im Land glätten. Der Schritt wäre notwendig gewesen, um das ukrainische Bankensysteme vor einem Zusammenbruch zu retten.

Kunden und Anleger müssten sich keine Sorgen um ihre Einlagen machen, ergänzte der Präsident laut dem Nachrichtenportal UAToday. Das Geld wäre sicher, zumal er der Werchowna Rada bereits Gesetzesvorschläge unterbreitet habe, um den Anlegern ein Plus an Sicherheit zu garantieren.

Staat haftet für Einlagen der Kunden

In einer Erklärung sagte der Präsident: „Der Staat haftet für die Einlagen der Kunden bei der PrivatBank. Die Übernahme, und die damit verbundene Rettung der Bank, war der einzig richtige Schritt, um das Finanzsystem des Landes vor einem Kollaps zu bewahren.“

Ukraine Nachrichten PrivatBank
PrivatBank Automat in der Ukraine

Petro Poroschenko erklärte weiter, dass das Management des Bankhauses bereits seit zwei Jahren aufgefordert wurde, eine dringend benötigte Rekapitalisierung durchzuführen. Dies sei nicht geschehen.

Neuer Geschäftsführer bereits ernannt

Derweil wurde bereits ein neuer Geschäftsführer für die finanziell angeschlagene PrivatBank gefunden. Der ehemalige Finanzminister der Ukraine, Oleksandr Shlapak, übernimmt die Geschäfte und soll den Prozess der Verstaatlichung in den kommenden Wochen und Monaten begleiten.

Die Geschäftsleitung des Bankhauses begrüßt die Ernennung von Shlapek. Oleksandr Dubilet, ehemalige Vorsitzender des Geldinstitutes, bezeichnete die Personalentscheidung als „exzellente“ Neuigkeiten.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.