Qatar Airways kündigt Kiew-Route an

Qatar Airways kündigt Kiew-Route an

Qatar Airways wird 2018 den Flughafen der ukrainischen Hauptstadt Kiew anfliegen.

144
0
Ukraine Nachrichten Qatar Airways
Qatar Airways fliegt nach Kiew

Qatar Airways wird im kommenden Jahr auch den Flughafen der ukrainischen Hauptstadt Kiew anfliegen. 2018 werden laut einer Pressemeldung des Unternehmens 12 neue Routen etabliert werden. Darunter auch die Hauptstadt der Ukraine. Konkrete Informationen zu den Flügen gibt es noch nicht, im Buchungssystem der Gesellschaft ist Kiew aber bereits vertreten.

Qatar Airways ist auf dem Weg in die Ukraine. Die nationale Fluggesellschaft Katars mit Sitz in Doha wird im kommenden Jahr auch den Flughafen der ukrainischen Hauptstadt anfliegen. Dies erklärt das Unternehmen in einer Pressemitteilung.

Demnach werden insgesamt 12 neue Verbindungen im Jahr 2018 etabliert werden, darunter auch Kiew. Einen Flugplan, Ticket Preise oder konkrete Informationen zu den Flügen gibt es zwar noch nicht, im Buchungssystem der Fluggesellschaft ist die ukrainische Metropole allerdings schon eingelistet.

Qatar Airways fliegt 2018 nach Kiew

Ukraine Nachrichten Qatar Airways Kiew Boryspil
Flughafen Kiew Boryspil in der Ukraine

„Qatar Airways wird im kommenden Jahr 12 neue Routen anbieten: San Francisco (USA), Cardiff (Wales), U-Tapao (Thailand), Chittagong (Bangladesh), Mykonos (Griechenland), Málaga (Spanien), Accra (Ghana), Lissabon (Portugal), Abidjan (Elfenbeinküste), Prag (Tschechien), Kiew (Ukraine) und Mombasa (Kenia)“, heisst es in der Pressemeldung.

Die Ukraine wird immer attraktiver für internationale Fluggesellschaften. In jüngster Vergangenheit hatte unter anderem Ryanair erklärt, bereits ab dem 8. September 2017 die westukrainische Stadt Lwiw anfliegen zu wollen.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.