Russische Diplomaten auf der Heimreise

Russische Diplomaten auf der Heimreise

Die 35 von den USA ausgewiesenen Diplomaten haben ihre Heimreise angetreten.

36
0
Ukraine Nachrichten Barack Obama
Diplomaten verlassen die USA

Die 35 von den USA ausgewiesenen Diplomaten haben ihre Heimreise nach Russland angetreten. Laut der russischen Botschaft in Washington verließen die „unerwünschten Personen und ihre Angehörigen“ die US-Hauptstadt in einer russischen Sondermaschine. US-Präsident Barack Obama hatte ihnen am Donnerstag eine Frist von 72 Stunden gegeben, das Land zu verlassen.

Ein Sprecher des US-Außenministeriums bestätigte die Einhaltung der Frist. Barack Obama hatte die Ausweisung als Strafmaßnahme für angebliche russische Cyber-Attacken im US-Wahlkampf durchgesetzt.

Russische Diplomaten verlassen die USA

Die russische Einmischung sei auf Kosten seiner demokratischen Partie geschehen, erklärte der amtierende US-Präsident. Die Sanktionen betrafen russische Diplomaten, die parallel für den Geheimdienst Russlands gearbeitet haben sollen. Der Präsident Russlands, Waldimir Putin, hatte auf die Maßnahmen unerwartet reagiert – so gut wie überhaupt nicht.

Es wird daher spekuliert, dass der Kremlchef auf den Amtsantritt von Donald Trump warten würde. Obamas designierter Nachfolger äußerte laut der Tagesschau erneut Zweifel an den Erkenntnissen der US-Geheimdienste. Wer solche „schwerwiegenden“ Vorwürfe erhebe, müsse sich „sicher sein“, erklärte Trump.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.