Russland greift ukrainischen Exportmarkt an

Russland greift ukrainischen Exportmarkt an

Russland will Ukraine in Indien bei Sonnenblumenöl aus dem Markt drängen.

135
0
Ukraine Nachrichten Sonnenblumen Öl
Mit Rabatten gegen die Ukraine

Russland hat die Lieferung von Sonnenblumenöl nach Indien aufgenommen. Damit greift Moskau einen traditionellen Markt der Ukraine an, ist das Nachbarland doch seit Jahrzehnten der weltweit größte Hersteller des natürlichen Öles und zugleich der größte Lieferant Indiens.

Sonnenblumen als Waffe: Russland exportiert Sonnenblumenöl nach Indien. Derart versucht Moskau in einen Markt einzudringen, der seit Jahren von der Ukraine dominiert wird. Das osteuropäische Land ist der weltweit führenden Hersteller von Sonnenblumenöl und zugleich der wichtigste Lieferant Indiens.

Laut der Nachrichtenagentur Bloomberg hat die russische Efko Group im Januar 16.000 Metrische Tonnen Öl nach Indien geliefert. Das Unternehmen geht davon aus, dass die Exportzahlen künftig kräftig steigen werden.

Russland greift ukrainischen Exportmarkt an

Ukraine Russland Sonnenblume
Sonnenblumen auf einem Feld bei Odessa

Indien ist in Sachen Sonnenblumenöl ein angestammter Exportmarkt der Ukraine. 88 Prozent aller Importe Indiens in den Jahren 2015/2017 kamen aus dem Nachbarland Russlands. Der stellvertretende Geschäftsführer der Efko Group, Rostislav Kovalevsky, erklärte in Moskau, dass man seit Jahren an der Erschließung des indischen Marktes arbeiten würde.

Um die Ukraine aus dem Markt zu drängen, sei das russische Unternehmen bereit, einen deutlichen Preisnachlass auf Öl vergleichbarer Qualität aus der Ukraine anzubieten.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.