Trump: Voll ins erste Fettnäpfen

Trump: Voll ins erste Fettnäpfen

69
0
Ukraine Nachrichten Donald Trump
Donald Trump erwischt das erste Fettnäpfchen

Der künftige US-Präsident Donald Trump hat mit Taiwans Präsidentin Tsai Ing-Wen telefoniert. China findet das erwartungsgemäß wenig gut, betrachtet man das Land doch als abtrünnige Provinz. Ein offizieller Protest folgte – und auch das Weiße Haus distanzierte sich von Trumps Vorstoß.

Dabei kam die Beschwerde aus Peking in aller Schärfe. Der Sprecher des chinesischen Außenministeriums, Guang Shuang, schrieb auf der Internetseite des Ministeriums, dass das Ein-China-Prinzip nicht in Frage gestellt werden sollte. Es gebe nur ein China und Taiwan sei ein fester Bestandteil davon.

Donald Trump redet mit Taiwans Präsidentin Tsai Ing-Wen

Das Ein-China-Prinzip sei zudem die politische Basis für die chinesisch-amerikanischen Beziehungen. Die USA als Partner sollten daher die Taiwan-Frage mit aller Sorgfalt und Vorsicht behandeln. Die Reaktionen Pekings können als Warnung angesehen werden: Jeder, der sich gut mit Taiwan stellt, riskiert den Bruch mit dem Riesenreich.

Die Führung des Landes wird daher künftig wohl mit etwas Misstrauen in Richtung Donald Trump blicken. Dieser tut unschuldig und erklärte auf Twitter, dass die taiwanesische Präsidentin ihn angerufen habe, um ihm zu Wahlsieg zu gratulieren. Und mit einem der größten Abnehmer US-amerikanischer Rüstungsgüter werde man ja wohl telefonieren dürfen.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.