Tschernobyl, die Schutzhülle ist platziert

Tschernobyl, die Schutzhülle ist platziert

72
0
Ukraine Nachrichten Tschernobyl
Tschernobyl, die Schutzhülle ist platziert

Tschernobyl ist sicher. Für rund 100 Jahre. Mehr als 30 Jahre nach dem Reaktorunglück im ukrainischen Tschernobyl wurde die neue Schutzhülle für den 1986 zerstörten Reaktor übergeben. 30.000 Tonnen Stahl wurden über den rissigen Betonsarkophag gestülpt und sollen künftig einen Austritt von Strahlung verhindern.

Mit einer Kombination aus Hydraulik und Schienen wurde der Stahlmantel in den vergangenen 14 Tagen über die Anlage geschoben. Zur Übergabe waren sowohl der ukrainische Präsident Petro Poroschenko als auch der ehemalige Direktor der Internationalen Atomenergie Organisation, Hans Blix, erwartet.

30.000 Stahl sollen 100 Jahre schützen

Ukraine Nachrichten Tschernobyl
Die Stahlhülle von Tschernobyl

Der Präsident der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, Summa Chakrabarti, schrieb auf Twitter: „Ich bin unterwegs nach Tschernobyl zu einem historischen Tag.“ Die Bank hatte die zahlreichen Geldgeber für die zwei Milliarden Euro teure Stahlkonstruktion zusammengebracht. Die Nuklearkatastrophe von Tschernobyl gilt als der schwerste von Menschen verursachte Atomunfall aller Zeiten.

Der Unfall wurde von Menschenhand herbeigeführt: Bei einer Simulation eines vollständigen Stromausfalls kam es aufgrund schwerwiegender Verstöße gegen Sicherheitsvorschriften zu einem unkontrollierten Leistungsanstieg. Diese führte zur Explosion des Reaktors sowie zum Brand des zur Moderation verwendeten Graphits.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.