Ukraine bietet Landwirten Geld

Ukraine bietet Landwirten Geld

Ukraine will mit Zuschüssen für Landwirte Kauf heimischer Agrarmaschinen ankurbeln.

172
0
Ukraine Nachrichten Landwirtschaft
Förderung heimischer Hersteller

Die Ukraine will 2018 mit Zuschüssen für Landwirte den Kauf heimischer Agrarmaschinen ankurbeln. Dadurch sollen ukrainische Hersteller von Agrartechnik gefördert werden. Bis 2020 soll derart der Anteil inländischer Produkte auf 60 Prozent erhöht werden. 

Die Regierung der Ukraine will im kommenden Jahr die Zuschüsse für den Kauf neuer Landtechnik erhöhen. 2018 soll den Landwirten 15 Prozent des Kaufpreises zurückerstattet werden, allerdings nur dann, wenn das gekaufte Gerät mindestens zu 35 Prozent im Inland hergestellt worden ist.

In den Folgejahren soll dann der Mindestanteil der inländischen Produktion schrittweise ansteigen. Im Jahr 2020 sollen es 60 Prozent sein. Kiew will so die ukrainischen Hersteller von Agrartechnik unterstützen.

Ukraine will heimische Hersteller fördern

Ukraine Nachrichten Wirtschaft Landwirtschaft
Landwirtschaft in der Ukraine boomt – Foto: UNIAN

Die staatlichen Gelder könnten außerdem dabei helfen, die Maschinenpärke der ukrainischen Landwirte zu erneuern. Viele Landmaschinen in der ehemaligen Sowjetrepublik gelten als veraltet.

Russland hatte bereits vor Jahren ein vergleichbares Förderprogramm umgesetzt. Dort soll sich der Anteil der im Inland hergestellten Landmaschinen in der letzten Jahren verdoppelt haben und aktuell bei etwas 54 Prozent liegen, berichtet das Branchenmagazin Schweizerbauer unter Berufung auf Aiz.info.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.