Ukraine startet Militärübung nahe Krim

Ukraine startet Militärübung nahe Krim

61
0
Ukraine Nachrichten Raketen Krieg
Ukraine startet Militärübung nahe Krim

Die Ukraine kündigt eine zweitätige Militärübung in der Nähe der Halbinsel Krim an. Nach Angaben der Nachrichtenagentur Interfax-Ukraine erklärte der Militärsprecher Andrej Lyssenko, dass Raketentests heute auf „nationalem Territorium“ beginnen würden. „Niemand wird uns sagen, was wir zu tun haben“, fuhr er demnach fort.

Aus dem ukrainischen Verteidigungsministerium in Kiew hieß es, die Übungen stünden im Einklang mit internationalem Recht. Unklar blieb zunächst, weshalb die Tests an der Grenze zur Krim geplant wurden und ob das ukrainische Militär konkrete Ziele im Visier hat.

Ukraine startet Militärübung nahe Krim

Der Focus berichtet, dass der Sprecher des russischen Präsidenten Wladimir Putin zurückhaltend auf die Ankündigung aus Kiew reagiert habe. Dmitri Peskow erklärte, dass der Kreml keine „Aktionen der Ukraine, die das internationale Recht verletzen“ und eine „Gefahr für internationale Flüge über russischem Territorium oder Nachbarregionen darstellen“ gutheiße.

Die BILD will allerdings unter Berufung auf den Sender Radio Free Europe wissen, dass der ukrainische Miitärattaché in der Botschaft in Moskau bereits am 26. November eine eindeutige Warnung erhalten habe. Demnach soll Russland angekündigt haben, die ukrainischen Raketen abzuschießen und die Startrampen zu zerstören.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.