Ukraine und Käse – ein schwieriges Thema

Ukraine und Käse – ein schwieriges Thema

Ukrainer essen wenig Käse. Das liegt nicht nur am Preis - auch am Geschmack hapert es.

256
1
Ukraine Nachrichten Käse
Ukraine und Käse - ein heikles Thema

In der Ukraine kann man gut essen. Beim Käse allerdings muss das Land nachlegen – und zwar deutlich. Dies meint Herausgeber Boris Raczynski. 13 Jahre Ukraine, und noch immer keinen wirklich guten Käse aus heimischer Herstellung gefunden. Nicht schön, für jemanden, der liebend gerne Käse zu sich nimmt. Zudem erstaunlich, da man in der Ukraine richtig gut schlemmen kann.

Zwei Gaumenfreuden sind jedoch rar, Bratwürste und halt Käse. Die Würste wären vielleicht noch zu verschmerzen, bei dem Käse jedoch vergeht einem das Lachen. Ob im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt – Käse aus inländischer Produktion taugt wenig. In Metropolen gibt es daher neuerdings Feinkosthändler, die sich auf den Export von Käse spezialisiert haben. Eine kluge Geschäftsidee.

Menschen in der Ukraine essen wenig Käse

Die Mangelware spiegelt sich in den Essgewohnheiten der Ukrainer wieder. Diese essen zweimal weniger Käse, als es die Standardnorm empfiehlt. Die Analysten von Pro-Consulting wollen sogar wissen, dass der Mensch etwa 11 Kilogramm Käse pro Jahr zu sich nehmen sollte. In der Ukraine sind es nur fünf Kilo. Neben der niedrigen Qualität gibt es dafür noch einen Grund: Käse ist teuer.

Die Supermärkte des Landes bieten zwar importierte Sorten aus Deutschland, Polen, Frankreich und Italien an, günstig sind die Gaumenfreuden jedoch nicht. Zudem sind die Preise in den beiden letzten Jahren deutlich gestiegen. Im Jahr 2014 um 59 Prozent und im Folgejahr um 53 Prozent. Die Ukrainer greifen daher notgedrungen zu heimischen Produkten – oder verzichten ganz auf den Verzehr.

Zur Startseite

1 KOMMENTAR

  1. Das ist bis jetzt heute meine liebste Nachricht aus der Ukraine. Ich wünsche mir, dass man bald in der Ukraine nur noch über gutes Essen und Trinken berichtet. Hoffentlich ist der russisch-ukrainische Krieg bald vorüber.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.