Ukraine verschrottet ihr größtes Kriegsschiff

Ukraine verschrottet ihr größtes Kriegsschiff

Petro Poroschenko hat die Verschrottung des Lenkwaffenkreuzers „Ukrayina“ angeordnet.

1171
0
Ukraine Nachrichten Lenkwaffenkreuzer Ukrayina
Ukraine verschrottet größtes Kriegsschiff

Der Präsident der Ukraine hat die Verschrottung des Lenkwaffenkreuzers „Ukrayina“ angeordnet. Das Schiff lag seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion unvollendet im Hafen von Mykolaiv und soll nun als Altmetall verkauft werden. Damit gibt die Ex-Sowjetrepublik ihr schlagkräftigstes Kriegsschiff auf.

Der ukrainische Lenkwaffenkreuzer „Ukrayina“ wird verschrottet. Der Präsident des Landes Petro Poroschenko unterzeichnete Ende letzter Woche ein entsprechendes Dekret. Das Kriegsschiff aus Sowjetzeiten lag fast dreißig Jahre unvollendet in einer Werft im Hafen Mykolaiv.

Unvollendet, da der Ukraine Geld und Spezialisten fehlten, den 11.280 Tonnen-Kreuzer in Dienst zu stellen. Russland hatte in der Vergangenheit wiederholt angeboten, das Schiff kaufen zu wollen.

Ukraine verschrottet Kreuzer Ukrayina

Moskau hatte Geld oder eine Verrechnung von Gasschulden angeboten, ein Modell, das auch bei den Tupolev Tu-160 verwendet wurde. Die Ukraine hatte sich 1999/2000 von ihrer strategischen Bombern getrennt, wie Ukraine-Nachrichten bereits in einem Artikel erläuterte.

Aufgrund der Annexion der Halbinsel Krim und der Unterstützung von prorussischen Rebellen im Donbass durch Russland kam ein Verkauf des Schiffes für die ukrainische Regierung nicht mehr in Frage.

Ukraine Nachrichten Lenkwaffenkreuzer Ukrayina
Lenkwaffenkreuzer Ukrayina wird verschrottet

Die „Ukrayina“ (Ukraine) ist ein Lenkwaffenkreuzer der Slawa-Klasse aus Zeiten der Sowjetunion. Das Schiff wurde zur Bekämpfung von Flugzeugträgern und anderen großen Schiffszielen aus Entfernungen von bis zu 550 Kilometern mit Marschflugkörpern entwickelt. Die Kreuzer sind laut der Wikipedia allen westlichen Pendants an Feuerkraft überlegen.

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion existierten neben dem Schiff in der Ukraine drei weitere Einheiten. Die „Marshall Ustinov“ wurde in den Jahren 2011 bis 2016 umfangreich modernisiert und Anfang 2017 wieder in Dienst gestellt.

Ukraine Nachrichten Lenkwaffenkreuzer Ukrayina
Ein trauriges Ende für ein stolzes Schiff – Foto: APP

Die beiden Schwesterschiffe „Moskwa“ und „Warjag“ sollen zeitnah ebenfalls auf den neuesten Stand der Technik gebracht werden. Der Verkauf der „Ukrayina“ war vorhersehbar, da der Lenkwaffenkreuzer ohne Technik und Bewaffnung aus Russland als Kriegsschiff quasi wertlos ist.

Die Ankündigung, das Schiff als Altmetall verkaufen zu wollen, wird von russlandfreundlichen Medien mit Spott quittiert – es sei eine symbolische Geste, dass die Ukraine das Kriegsschiff gleichen Namens verschrotten will. Das Schiff heisst allerdings seit geraumer Zeit schlicht „1164“.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.