Unterhaltung: Russische Geschäftsidee

Unterhaltung: Russische Geschäftsidee

Ungewöhnliche Geschäftsidee aus Russland - Rentner geht für Verurteilte ins Gefängnis.

99
0
Ukraine Nachrichten Russland Unterhaltung
Russischer Rentner hat eine Geschäftsidee

Ein Rentner aus Russland hat eine pfiffige Geschäftsidee: „Ich sitze für Sie Strafen von bis zu fünf Jahren ab“, lautete die entsprechende Kleinanzeige. Der Mann will anstelle von Straftätern hinter russische Gardinen wandern – dafür aber umgerechnet bis zu 47 Euro pro Tag erhalten.

Ein guter Preis, da der russische Strafvollzug als robust gilt. Menschenrechts- und Nichtregierungsorganisationen klagen regelmäßig über Haftbedingungen und Korruption in russischen Gefängnissen. Das Land mit 143 Millionen Einwohnern hat derzeit etwa 640.000 Häftlinge.

Gefängnisaufenthalt für 47 Euro pro Tag

Das will sich der Rentner zunutze machen: Wie Die Welt unter Berufung auf die Internetzeitung Fontanka berichtet, hat der gewiefte Senior sogar eine ausführliche Beschreibung seiner Dienstleistung in der Anzeige veröffentlicht.

„Ich nehme alles auf mich und werde entsprechend auch aussagen“, führte es aus, bat aber darum, ihm keine Straftaten aufzubürden, bei denen der Täter brutale Gewalt angewendet hat. Mit so etwas will man offenbar im Alter nichts mehr zu tun haben. Die Kleinanzeige wurde inzwischen entfernt. Ob der Inserent einen Auftrag erhalten hat, konnte nicht geklärt werden.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.