US-Militärtechnik für Länder Osteuropas

US-Militärtechnik für Länder Osteuropas

US-Armee verlegt komplette Kampfbrigade mit 4.000 Soldaten und 87 Abrams Panzern.

82
0
Ukraine Nachrichten USA NATO
Kampfbrigade für Osteuropa

Das deutsche Bremerhaven als logistische Drehscheibe der US-Armee: Eine komplette Kampfbrigade wird von der Nordseeküste aus nach Polen gebracht. Die Operation „Atlantic Resolve“ soll die NATO-Ostflanke stärken und die Gemüter einige NATO-Staaten beruhigen. 4.000 Soldaten, 87 Panzer und andere Fahrzeuge werden dazu in den kommenden zwölf Tagen nach Polen transportiert.

Komplette Kampfbrigade für Osteuropa

Von dort aus sollen sie dann im Februar 2016 auf verschiedene ost- und mitteleuropäische Länder verteilt werden. US-Präsident Barack Obama hatte „Atlantic Resolve“ nach der Annexion der Halbinsel Krim als Rückversicherung der Verbündeten auf den Weg gebracht. Die entsprechende Brigade soll dazu alle neun Monate komplett ausgetauscht werden. Die Einheiten routieren demnach – was auch das schnelle Verlegen trainieren soll.

4.000 Soldaten und 87 Abrams Panzer

„Es ist ein Zeichen des fortgesetzten US-Engagements für den Kontinent Europa, um Frieden und Wohlstand zu sichern“, erklärte US-Generalmajor Timothy P. McGuire laut der Tagesschau. Deutsche Friedensaktivisten und die Linken sehen das anders und planen am heutigen Samstag Demonstrationen. Dass die NATO in den östlichen Mitgliedsstaaten Militär stationiert, sei auf eine „völlig veränderte Sicherheitslage“ zurückzuführen, meinte der Politikwissenschaftler Klaus Seglers.

Kritik des designierten US-Präsidenten

Die aktuellen Truppenverlegungen dienen nicht einer Ausdehnung der NATO, sondern sollen vielmehr Funktionsfähigkeit und Glaubwürdigkeit der militärischen Organisation demonstrieren. Länder wie Estland würden sich nach den ukrainischen Erfahrungen vor Moskau fürchten. Der kommende US-Präsident Donald Trump hatte in der Vergangenheit solcherart Machtdemonstrationen seitens der USA kritisiert.

Zur Startseite

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.