Volodymyr Groysman will Wogen glätten

Volodymyr Groysman will Wogen glätten

Ukrainischer Premierminister Volodymyr Groysman ringt um Gesichtswahrung.

148
0
Ukraine Nachrichten Bodenreform Landreform
Volodymyr Groysman versucht zu beruhigen

Der ukrainische Premierminister Volodymyr Groysman ringt um Gesichtswahrung. Sollte das Land die von IWF und Weltbank geforderte Bodenreform umsetzen, würden Großkonzerne und Investoren aus dem Ausland keinesfalls Agrarland in der Ukraine kaufen können.

Volodymyr Groysman kämpft, das muss man ihm lassen. Die finanziell schwer angeschlagene Ukraine braucht händeringend Milliardenkredite von IWF und Weltbank. Bleiben die Finanzmittel aus, kann das Land Kredite nicht mehr zurückzahlen und die Kreditwürdigkeit sinkt ins Bodenlose. Innerhalb der kommenden 28 Monate muss die Ex-Sowjetrepublik nahezu 21 Milliarden US-Dollar an Krediten und Zinsen zurückzahlen.

Rücklagen dafür wurden bisher nicht aufgebaut. Woher das Geld kommen soll, ist unklar – aber es gibt vielleicht eine Lösung: Die Partnerschaft mit den beiden größten Kreditgebern des Landes Internationaler Währungsfonds und Weltbank muss unter allen Umständen fortgesetzt werden. Halten die beiden Institutionen der Ukraine die Stange, kann eigentlich kaum etwas passieren.

Bodenreform führt nicht zu „Plünderungen“

Ukraine Nachrichten Christine Lagarde
Christine Lagarde, Direktorin des IWF – Foto: Reuters

Der Internationale Währungsfonds jedoch stellt Forderungen: Reform des Rentenwesens und Bodenreform zum Landverkauf müssen her, sonst fließen keine Gelder mehr. Das bringt die Regierung Groysman ordentlich ins Schwitzen, da es in der Obersten Rada (Parlament) vermutlich meine Mehrheit für die unpopulären Gesetzesänderungen geben wird.

Insofern ist es nicht verwunderlich, dass Volodymyr Groysman nun bemüht ist, die Gemüter zu beruhigen. Die Landreform werde nicht zu einem Ausverkauf von Agrarland an Großkonzerne und Investoren aus dem Ausland führen, erklärte der Premierminister am Donnerstag. Es werde alles im Sinne der Bürger das Landes verlaufen, „Plünderungen von Schwarzerde“ werde es nicht geben. Wie er das verhindern will, sagte Groysman aber nicht.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Fragen oder ergänzende Meinungen zu dem Thema? Dann freuen wir uns auf konstruktive Kommentare. Informationen zu der Kommentarfunktion auf Ukraine Nachrichten können in der Netiquette nachgelesen werden.

Das Thema „Ukraine“ polarisiert - wir bitte daher die Hinweise und Regeln zu beachten.